Info
Glossar
NEMIUS

Unser Glossar für Ihre Orientierung. - Buchstabe T

Hier finden Sie - übersichtlich sortiert und ausführlich bestückt - unseren Glossar zu den wichtigsten Begriffen der Branche.

Dies steht für Zielkostenrechnung.

MDCG

Abkürzung für Technical Documentation, zu deutsch: Technische Dokumentation.

 

[Begriffsdefinition gemäß MDCG 2019-9 Abkürzungen]

MDCG

Abkürzung für Technical Documentation Assessment Report; zu deutsch: Bericht zur Bewertung der technischen Dokumentation.

 

[Begriffsdefinition gemäß MDCG 2020-13 Akronyme]

Total Effective Equipment Productivity – Totale effektive Anlagenproduktivität setzt sich aus EU (Equipment Utilization zu deutsch: Equipmentauslastung) und OEE (Overall Equipment Effectiveness) zusammen.

Formel: TEEP = Auslastung(EU)*Leistung*Verfügbarkeit*Qualität.

Top Down (von oben nach unten) ist eine Wirkrichtung eines Prozesses. Innerhalb der Managementtheorie bezeichnet dies einen betont machtvollen und autoritären Führungsstil.

Verfahren zur angestrebten besseren Ressourcenverteilung:

• Ausschöpfung der Verbesserungspotenziale im Herstellungsprozess

• Ausschöpfung der Kosteneinsparungspotenziale

• Eliminierung von Verschwendung (siehe 7 Typs of waste)

• Optimierung und Vereinfachung von Teilprozessen und Abläufen

• Reduzierung der DLZ

• Rüstzeitoptimierung

• Prozess-Redesign

• Umweltmanagement; ÖKO-Audit

Tools

Total-Quality-Control (TQC) und basiert auf CWQC. Der Grundgedanke ist, Qualität als Systemziel einzuführen und diese permanent zu kontrollieren bzw. zu gewährleisten.

TPA ist ein englisches Akronym und steht für "Third Party Audit".

Total Productive Maintenance (vorbeugende Wartung/ autonome und präventive Instandhaltung).

Siehe Toyota-Produktionssystem.

Tools

TQC ist die Abkürzung für Total-Quality-Control und basiert auf CWQC. Der Grundgedanke ist, Qualität als Systemziel einzuführen und diese permanent zu kontrollieren bzw. zu gewährleisten.

TQM ist die Abkürzung für das umfassende Qualitätsmanagement (engl. Total-Quality-Management), mit den Grundgedanken, Qualität als Systemziel einzuführen und dauerhaft zu kontrollieren bzw. garantieren.

Technische Regeln sind Empfehlungen von verschiedenen Verbänden (VDI, VDE, VDMA, Berufsgenossenschaften etc.).

Technische Regeln für Aufzüge.

Technische Regeln für Acetylenanlagen und Calciumcarbidlager.

Technische Regeln für Anlagensicherheit.

Technische Regeln zur Druckbehälterverordnung – Druckbehälter.

Technische Regeln für biologische Arbeitsstoffe.

Technische Regeln für brennbare Flüssigkeiten.

Technische Regeln für Betriebssicherheit.

Technische Regeln für Dampfkessel.

Technische Regeln für Flüssiggas.

Technische Regeln für Rohrfernleitungen.

Technische Regeln sind Empfehlungen von verschiedenen Verbänden (VDI, VDE, VDMA, Berufsgenossenschaften etc.).

Technische Regeln für Gashochdruckleitungen.

Technische Regeln für Gefahrstoffe.

Technische Regeln für Richtkonzentration.

Technische Regeln des Ofen- und Luftheizungsbauerhandwerks.

Technische Regeln zur Druckbehälterverordnung – Rohrleitungen (Druckbehälterverordnung).

Technische Regeln für Schankanlagen.

Technische Regeln für wassergefährdende Stoffe.

Die Turtle-Analyse wird zur ganzheitlichen und transparenten Analyse eines Prozesses mit all seinen Aspekten verwendet und dient zur Erkennung von Schwächen in einem Prozess, speziell bei Interaktionen und Schnittstellen zu anderen Prozessen.

Technischer Überwachungsverein.